Versüßt den Alltag: Zitronen-Mohn Kuchen

IMG_3141

Es sollte doch jeden Tag Kuchen geben, findet ihr nicht? Kuchen am Wochenende ist ja schön und gut aber ich persönlich will doch lieber auch unter der Woche ein bisschen völlern, und nicht nur eine halbe Tafel Milka, sondern am besten einen leckeren Kuchen, zum Beispiel den hier. Mohn und Zitrone sind zusammen einfach genial, das kann man gar nicht oft genug sagen. Bereits unter meinen ersten Rezepten war eines für Mohntörtchen mit Zitronenglasur. Der Unterschied zu diesem Kuchen? Der hier ist einfach und schnell, man muss sich nicht mit Schneeschlagen und Schaumigrühren diverser anderer Zutaten aufhalten, 3 Minuten lang Eier mixen reicht. Perfekt für den Alltag eben. Der Teig enthält außerdem weniger Mohn, dafür Zitronenschale und Zitronensaft für einen tollen, zitronigen Geschmack. Die schnelle Zitronenglasur ist geschmacklich das Tüpfelchen auf dem i und sorgt dafür, dass der Kuchen auch optisch überzeugt.

Der Kuchen ist saftig und voller Geschmack, vielleicht nicht ganz so fein wie bei einer aufwendigeren Zubereitung mit Eischnee aber es muss ja nicht immer alles auf der Zunge zergehen. Der Teig ist im Prinzip der Grundteig aus dem GU – Buch “1 Teig – 50 Kuchen”. Dazu kommen noch eine Handvoll Zutaten, die den Kuchen zu dem machen was er ist: Mohn, Zitronenschale und -saft, Vanille. Öl habe ich durch zerlassene Butter ersetzt weil das einfach besser schmeckt und Milch durch Buttermilch, auch Joghurt wäre sicher gut, oder eben einfach Milch, was eben gerade da ist. Die Glasur und vor allem die Idee für die Deko aus Zitronenschale habe ich mir bei Claudia von Fool for Food abgeschaut. Sieht beeindruckend aus, ist aber wirklich wenig Aufwand.

 

Schneller Zitronen-Mohn Kuchen zusammengewürfelt und abgewandelt aus folgenden Quellen: foolforfood.de und “1 Teig – 50 Kuchen” von Gina Greifenstein

Zutaten für eine Kastenform (30 cm Länge):

4 Eier

250 g Zucker

200 g Butter, zerlassen

200 ml Buttermilch

300 g Universalmehl

1 Päckchen Backpulver

abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone

3 EL Zitronensaft

2 gehäufte El Vanillezucker

4 EL gemahlener Mohn

1 Prise Salz

für die Glasur und die Deko:

150 g Staubzucker

3 EL Zitronensaft

Schale einer Zitrone  (mit dem Sparschäler schälen und in schmale Streifchen schneiden)

50 ml Wasser

50 g Zucker

Zuerst für die Deko eine Bio-Zitrone mit dem Sparschäler schälen und die Schalenstücke (da sollte nichts Weißes dran sein) in ganz schmale Streifchen schneiden. in einem kleinen Topf die Zitronenschal, das Wasser und die 50 g Zucker zum Kochen bringen und ein paar Minuten lang kochen lassen. Dann vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

Das Backrohr auf 190 Grad vorheizen. Mehl mit Backpulver, Mohn, Vanillezucker und Salz gut mischen. Die Kastenform einfetten und mit Mehl oder Semmelbröseln ausstreuen. Eier und Zucker mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe drei Minuten lang schaumig rühren. Buttermilch und zerlassene Butter untermischen, Zitronenschale und Zitronensaft dazugeben und nach und nach das Mehlgemisch unterheben. In die vorbereitetet Form füllen und im vorgeheizten Rohr ca. 45 minuten lang backen, unbedingt die Stäbchenprobe machen und wenn nötig noch etwas länger backen.

Ist der Kuchen fertig gebacken, in der Form auskühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen. Die Zitronenschalenstreifen abseihen (den Sirup auffangen!). Den Staubzucker mit dem Zitronensaft vermischen. Teelöffelweise den Zitronensirup zugeben bis die Glasur glatt und sehr dickflüssig ist. Den Kuchen mit der Zuckerglasur und den Zitronenschalenstreifchen dekorieren und trocknen lassen.

About these ads
Comments
18 Responses to “Versüßt den Alltag: Zitronen-Mohn Kuchen”
  1. Kirsten sagt:

    Die Kombi aus Zitrone und Mohn liebe ich auch. Das hat gute Chancen, diese Woche unser Wochenendkuchen zu werden :)

  2. Sylvia sagt:

    Zitrone-Mohn klingt ja wirklich sehr spannend, die Fotos mit dem lila Hintergrund finde ich übrigends sehr, sehr gelungen!

  3. tina sagt:

    sehr schick der kuchen. ich glaub den werd ich auch mal probieren.

  4. @ Sylvia: Das freut mich sehr, ich hab mir mit den Fotos nämlich viel Mühe gegeben :-)

    @ tina: Danke und guten Kuchen-Appetit!

  5. WellnessDame sagt:

    Au ja, ich finde auch, dass es jeden Tag Kuchen geben sollte. Und am besten so einen leckeren wie diesen hier! Die Fotos sind aber auch wunderschön und die Blumen Dekoration gefällt mir außerordentlich gut. :-)
    Viele Grüße, Martina

  6. Susi sagt:

    Hm, was meint ihr? Ob man mit dem Teig auch Muffins backen kann?

    • ich denke schon, dass das geht, allerdings müsste man wohl die Mengen etwas reduzieren, in so eine Kastenform passt einfach mehr rein als in zwölf Muffinförmchen. Wenn du zwei Muffinsbleche hast könntest du dir natürlich die Rechnerei sparen und einfach mal schauen, wie viele Muffins bei der Menge herauskommen…
      lg :-)

    • Susi sagt:

      So, jetzt bin ich endlich mal zum backen gekommen und ich war rechtzeitig genug einkaufen um noch Bio-Zitronen zu bekommen.

      Wow, das ist ja sowas von fluffig geworden. Einfach lecker. Muss ich unbedingt nochmal machen. Danke für das geniale Rezept. :-)

      Fürs Protokoll, es sind 24 Muffins geworden. Ok, es hätten auch 25~26 Muffins gereicht, aber ich wollte keine dritte Fuhre machen ;-)

      Jetzt muss ich mal warten und gucken wie die Muffins mit der Glasur schmecken. Den ersten hab ich einfach so verdrückt.

  7. Monia sagt:

    Oh mein Gott ich bin soooo begeistert von dem Kuchen.
    Eigentlich bin ich kein Zitronenkuchen Fan wollte aber einen für einen Freund backen dann bin ich beim suchen nach einem Rezept auf deinen tollen Blog gestoßen.
    Ich habe zwar den Mohn weg gelassen der Kuchen hat mich aber auch so vollkommen überzeugt. Er ist schön saftig,frisch und hat einen leckeren Zitronengeschmack. Ganz zu schweigen von der herrlich zitronigen Glasur. Habe nur Komplimente für den Kuchen bekommen. Das Rezept habe ich direkt in mein Rezeptbuch eingetragen es wird bestimmt noch oft nachgebacken. Vor allem zu dieser warmen Jahreszeit passt der Kuchen perfekt.
    Vielen Dank für das wunderbare Rezept :-)

Trackbacks
Check out what others are saying...


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 138 Followern an

%d Bloggern gefällt das: