My blueberry nights – Obstkuchen mit Vanille und Rum

IMG_0534

Ich liebe den Sommer! Früchte in Hülle und Fülle, und gibt es etwas Schöneres,  als Kuchen damit zu beladen? HA, NEIN! Natürlich nicht! Deshalb gibt es heute mein liebstes Rezept für Obstkuchen. Wobei, eigentlich nicht ganz. Mein liebster Obstkuchen besteht aus dem luftigsten Teig der Welt, was bedeutet, dass unzählige Eiweiße zu Schnee geschlagen werden müssen, Dotter schaumig gerührt werden und man daher ewig in der Küche steht und am Ende einen Berg Geschirr wegräumen muss. Das hier ist der zweitluftigste Teig der Welt, aber dafür praktisch ein Rührkuchen, die Eier werden zwar geschlagen, aber das Trennen kann man sich sparen. Der Kuchen wird sehr, sehr flaumig, ist im Handumdrehen fertig und schmeckt dank Vanille in rauhen Mengen einfach großartig. Entstanden ist das Rezept so nebenbei, als ich vor einigen Wochen Rhabarberkuchen machen wollte, und keine Lust hatte, nach einem Rezept zu suchen.

Ich kann mir den Kuchen mit allen möglichen Obstsorten vorstellen, die man üblicherweise für Obstkuchen verwendet. Bei uns waren es diesmal Waldheidelbeeren (aaah, gibt es etwas besseres?), die wir allen Widrigkeiten zum Trotz (glühende Hitze, Ameisenattacke und Dornen) pflückten. Bei eher säuerlichem Belag wie Rhabarber ist es empfehlenswert, den belegten Kuchen vor dem Backen noch mit Staubzucker zu bestäuben.

Obstkuchen mit Vanille und Rum

350g Mehl

1 TL Natron/Speisesoda

180g Zucker

100g Butter, zerlassen

250g Naturjoghurt

viel, viel echte Vanille (ungefähr 1/2 TL)

4 Eier

1 guter Schuss Rum

Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen (Ober- und Unterhitze). Ein mittelgroßes Backblech einfetten oder mit Backpapier auslegen.  Das Mehl mit dem Natron mischen. In einer anderen Schüssel die Eier mit Zucker und Vanille mit dem Handrührgerät einige Minuten lang schaumig schlagen. Joghurt, zerlassene Butter und Rum unterheben, dann das Mehl dazugeben. Den Teig auf das vorbereitete Backblech streichen, mit beliebiger Sorte vorbereitetem Obst belegen z.B. Heidelbeeren, Himbeeren, Marillen (Aprikosen), Ribiseln (Johannisbeeren) usw.). Im vorgeheizten Rohr ca. 25 Minuten lang backen.

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 138 Followern an

%d Bloggern gefällt das: