Pfirsich-Limetten-Eistee

Eistee1

Hey ihr Lieben! Ich habe euch vermisst! Nach viieelen Monaten Stillstand geht es hier endlich wieder weiter mit neuen Rezepten, wer hätte das gedacht :-D Mein Auslandssemester ist abgeschlossen, ich bin wieder zuhause im Land der großen Waschbecken und Wohnungen mit Tageslicht. Paris war toll aber ich war doch froh, nachhause zu kommen, ich mag meinen alltäglichen Luxus einfach zu gern um auf Dauer darauf verzichten zu können. Pünktlich zu meiner Ankunft Mitte Juni brach in Wien die große Hitze aus und seitdem genieße ich einen heißen Sommertag nach dem anderen. Diesen Sommer habe ich endlich einmal nicht bis in die letzte Sekunde mit Arbeit verplant und ich fühle mich deshalb so frei und unbeschwert wie schon lange nicht mehr. Und weil man auch beim süßen Nichtstun ausreichend trinken sollte, kommt hier ein super leckeres Eistee-Rezept, mit dem mir das zurzeit besonders leicht fällt.

Ich trinke zwar sehr gerne Leitungswasser, aber noch mehr Spaß macht es definitiv, zum Kühlschrank zu gehen, und sich aus einem dekorativen Krug ein Glas Eistee einzuschenken. Kälter und erfrischender ist es auch, aber ich glaube der schöne Krug ist mir fast genauso wichtig. Der Eistee ist also wirklich zum Durstlöschen gedacht, deswegen süße ich ihn auch nur ganz leicht. Bei nur 1 EL Agavendicksaft auf etwas über 1 Liter Wasser finde ich es absolut vertretbar, den ganzen Krug alleine auszutrinken und mir auch gleich einen neuen anzusetzen. Ganz ungesüßt habe ich es bisher noch nicht versucht, aber  ich denke, dem werde ich auch noch eine Chance geben, denn Tee trinke ich eigentlich immer ohne Zucker weil es mir so einfach besser schmeckt.

Die Idee für den Eistee bekam ich schon vor längerer Zeit von Julia, die ihre Eistee-Methode auf ihrem Blog vorgestellt hat, mit der man blitzschnellen Eistee hinkriegt, der zudem nicht bitter wird. Das Geheimnis: Anstatt einen normalen Tee zuzubereiten und diesen dann ewig lange auskühlen zu lassen, stellt Julia eine Art “Teekonzentrat” her, also genauso viele Teebeutel, die aber nur mit einem Bruchteil des Wassers überbrüht werden. Nach der Ziehzeit wird der heiße Tee mit dem restlichen, kalten, Wasser aufgefüllt und quasi abgeschreckt. Der Tee kann so nicht mehr nachbittern und ist zudem auch sofort kalt und kann gleich in den Kühlschrank.

Ausgehend von diesem Grundrezept habe ich noch mit Geschmack herumgespielt. Ich liebe Pfirsiche und Limetten kamen für den ultimativen Erfrischungseffekt dazu. Die Pfirsichspalten werden mit dem grünen Tee mitüberbrüht, ich finde, dass dadurch der Geschmack viel besser herauskommt als wenn ich sie einfach nur mit in den Krug gebe. Außerdem sind meine Bilder etwas irreführend, denn darauf sind Limettenscheiben im Krug zu sehen, verzeiht, die Fotos sind schon ein paar Tage alt, aber das Rezept hat sich seitdem noch etwas weiterentwickelt. Der Grund war zuerst, dass ich keine unbehandelten Limetten mehr bekam. Jetzt finde ich aber, dass es mit dem ausgepressten Saft viel besser schmeckt weil er dem Pfirsichgeschmack mehr Raum lässt als die Limettenscheiben.

Habt ihr ein Lieblingsgetränk für den Sommer? 

Pfirsich-Limetten-Eistee

ergibt ca. 1 Liter

Zutaten:

1 reifer Pfirsich

Saft einer Limette

3 Teebeutel grüner Tee

1 EL Agavendicksaft

Eiswürfel

1 Liter Wasser

Den Pfirsich waschen, aufschneiden, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch in feine Spalten schneiden. In eine große Tasse mit 0,5 l Fassungsvermögen geben (oder in einen kleinen Topf), mit 250 ml kochendem Wasser aufgießen, die Teebeutel hineinhängen und 3 Minuten lang ziehen lassen. Inzwischen 3/4 Liter kaltes Wasser in einen Krug geben. Nach Ende der 3 Minuten Teebeutel herausnehmen und ausdrücken. Den Tee samt Pfirsichspalten auch in den Krug leeren. Limettensaft und Agavendicksaft dazugeben und gut umrühren. Einige Eiswüfel dazuwerfen (bei mir sind es immer so viele, wie in meine Form passen, ich schätze etwa 2 Handvoll) und dann ab in den Kühlschrank. Jetzt heißt es leider etwas warten, denn um so richtig schön nach Pfirsich zu schmecken braucht der Eistee Zeit zum Durchziehen, 5 Stunden mindestens sind gut, gerne natürlich auch länger. Das Warten zahlt sich aus! Viel Erfrischung!

About these ads
Comments
8 Responses to “Pfirsich-Limetten-Eistee”
  1. diewahnsinnige sagt:

    Klingt superlecker und ich wollte eh schon lange mal einen schicken Glaskrug anschaffen! Mal sehen, wo ich einen finde…

  2. Micha sagt:

    Coole Sache!

    Versuch mal grünen Tee mit Birne und Melisse ;-)

  3. Kirsten sagt:

    Juhuuu, Du bloggst wieder- ich freu mich :-) Ich kann das, was Du über Paris schreibst, sehr gut nachvollziehen – auch ich fand meine Zeit dort toll, aber war auch nicht gerade böse darüber, meinen “Alltags-Luxus” wiederzuhaben – daher würde ich wohl auch nicht mehr für eine sehr lange Zeit nach Paris gehen wollen… immer mal ein kürzerer Trip ist besser ;o) Das Eistee-Rezept klingt ganz fantastisch und wird auf jeden Fall bald mal ausprobiert!

    Viele liebe Grüße,
    Kirsten

  4. @ diewahnsinnige: viel Glück bei der Suche! So ein schöner Krug macht leckere Getränke für so optisch orientierte Menschen wie mich wirklich gleich noch mal so toll :-D

    @ Micha: Mmhmm, das klingt ja auch super! Wird so bald wie möglich ausprobiert!

    @ Kirsten: Jaaa, ich freu mich auch total, hab das Bloggen richtig vermisst! Lustig, das gleiche wie du hab ich mir auch gedacht: ich werde immer gerne nach Paris zurückkommen, aber eben für kürzere Aufenthalte, denn als Urlaubsziel ist die Stadt einfach unschlagbar schön, bloß länger wohnen will ich nicht mehr dort – es seih denn ich werde reich ;-)

  5. mhhhhhmm! klingt das köstlich!

  6. hey, schön das du wieder da bist!!! vielleicht bist du dann beim nächsten bloggertreffen (24.07.) dabei?? würd mich freuen!

  7. oh das klingt echt megalecker! muss ich mal nachmachen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Rezeptebuch
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 155 Followern an

%d Bloggern gefällt das: