Knusprige Sesam-Tofu-Würfel

tofu3

 

Schon seit gut einem Jahr will ich dieses Rezept von “Cara’s Cravings” ausprobieren. Mit Tofu habe ich noch sehr wenig Erfahrung und bislang war es mir nicht gelungen, eine Zubereitungsart zu finden, mit der ich einigermaßen zufrieden war. Ich wollte etwas, das nicht zu fade schmeckt und auch eine knusprige Textur hat, aber versucht man Tofu in der Pfanne knusprig zu kriegen, steht man ewig vor dem Herd. Das Rezept schlägt glücklicherweise diese beiden Fliegen mit einer Klatsche: Sehr, sehr leckere Marinade und Zubereitung im Ofen! Dauert zwar auch eine gute halbe Stunde aber beaufsichtigen muss man das ganze wenigstens nicht.

 

Abgesehen von der halben Stunde im Backrohr und ein paarmal Wenden ist die Zubereitung blitzschnell und simpel. Die Verwendungsmöglichkeiten der fertigen Würfel sind außerdem groß: Gut passen sie zu gebratenem Reis, als Topping für Salat oder als Element einer Bento-Lunchbox. Auch ganz pur, Tapas-style mit Zahnstochern zum Aufspießen, schmecken die Würfelchen richtig lecker.

 

Einzige kleine Enttäuschung: den Ingwer schmeckt man gar nicht heraus. Als große Ingwer-Liebhaberin hätte ich mir das allerdings schon gewünscht. Daher wird beim nächsten Mal die Ingwermenge erhöht. Mit frischem Ingwer wär’s wahrscheinlich am allerbesten.

Knusprige Sesam-Tofu-Würfel (fast eins zu eins übernommen von Cara’s cravings )

Zutaten:

300 – 400 g Tofu (ich hatte nur 300g, ich dachte mir mehr Sauce kann nicht schaden)

1-2 EL Pflanzenöl, möglichst hitzeresistent also nicht Olivenöl. Zerlassenes Butterschmalz wäre auch gut geeignet.

Salz und Pfeffer

1 EL Tahin

1 EL Sojasauce

1 EL Sesamöl

1 EL Ahornsirup

1 EL Apfelessig

2 TL geschälter Sesam

1/3 TL Ingwerpulver (nächstes Mal auf jeden Fall mehr damit man’s auch schmeckt bzw. frischen Ingwer verwenden)

1/2 TL Paprikapulver

Das Backrohr auf 240 Grad vorheizen. Den Tofu in Würfel schneiden (ca. 1,5 cm Seitenlänge). In einer Keramikform oder sonst einer ofentauglichen Auflaufform die Tofuwürfel mit dem Pflanzenöl oder Butterschmalz gut mischen und vor allem darauf achten, dass der Boden der Form gut eingefettet ist. Kräftig salzen und pfeffern. Wenn der Ofen fertig vorgeheizt ist, auf die mittlere Schiene stellen und 12 Minuten lang backen lassen. Herausziehen, durchrühren und dabei möglichst wenden. Weitere 10 Minuten ins Rohr. Inzwischen die Sauce aus den restlichen Zutaten anrühren. Die Form aus dem Ofen holen, Würfel mit der Sauce übergießen und gut mischen, sodass alle Würfel einigermaßen gleichmäßig bedeckt sind. Jetzt auf der obersten Schiene noch 5-7 Minuten lang backen, nochmals wenden und 5-7 Minuten lang fertigbacken.

About these ads
Comments
19 Responses to “Knusprige Sesam-Tofu-Würfel”
  1. Gourmande sagt:

    Oh leckerleckerleckerleckerleckerleckerleckerleckerlecker!
    Das werd ich auf jeden Fall so schnell wie möglich nachkochen! Hast du Naturtofu genommen?

  2. Tisi sagt:

    Super Rezept, wird unbedingt nachgekocht :)

    Das bisher beste mir untergekommene Tofurezept war eins mit gebackenem Räuchertofu;
    ich empfehle dazu übrigens den von Viana/Veggie Life, der ist auch für Tofuneulinge geeignet :)

    http://www.vegan-sein.de/rezepte/163-gebackener-rauchertofu-mit-mediterranen-krautern.html

  3. wow, die sehen echt toll aus!! hab ich schon auf meine (nie enden wollende…) rezeptliste geschrieben!!!

  4. Yvonne sagt:

    >aber versucht man Tofu in der Pfanne knusprig zu kriegen, steht man ewig vor dem Herd.>

    Genau das hatte ich mal probiert und das Ergebnis war nicht sonderlich berauschend. Aber deine Variante hingegen überzeugt mich. Muss ich unbedingt in meine “To-Do-Liste” aufnehmen. Diese Tofu-Würfel kann ich mir im Salat wirklich gut vorstellen!

  5. WellnessDame sagt:

    Das sieht ja superlecker aus!!! Ein weiteres Rezept, das ich unbedingt bald probieren möchte – ich danke ganz herzlich!

  6. Saskia sagt:

    hey:)
    lese seit einiger zeit deinen blog, schön mal was aus wien zu sehen;)
    komm aus wr.neustadt, und wollt dich fragen woher du bei uns “tahin” bekommst?
    achja, und welchen tofu hast du verwendet? natur?
    liebe grüße,
    saskia

  7. Nessa sagt:

    Tofu mal zu backen und nicht zu braten, kenne ich als langjährige Tofu-Liebhaberin gar nicht. Tolles Rezept, werde ich sofort ausprobieren – Danke!

  8. das sieht ja fantastisch aus!
    direkt mal ausprobieren :)

    liebe grüße
    The Vegetarian Diaries

  9. hi!! ich habs mittlerweile geschafft die würfel zu machen, sind super geworden!!! http://fitundgluecklich.wordpress.com/2011/08/19/knusprige-sesam-tofu-wurfel/ – danke für das tolle rezept, werd ich sicher wieder machen!!! lg Ulli

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. [...] Tofu so lecker backen, da backe ich natürlich mit! Und ich muß Anke zustimmen, das Tofurezept von Elisabeth stellt andere Zubereitungsarten wirklich in den Schatten. Der Tofu ist innen noch saftig, außen [...]



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 153 Followern an

%d Bloggern gefällt das: